Angebot

Angebot

Im Juni 2007 haben Bürger aus der Region den "Verein der Freunde und Förderer des Caritas-Krankenhauses Bad Mergentheim e.V." gegründet. Gemeinsam engagieren sie sich für "ihr" Krankenhaus und die Patienten, die dort behandelt werden.

 
In der Palliativmedizin geht es um die Versorgung von Patienten mit einer weit fortgeschrittenen Erkrankung, die nur noch eine begrenzte Lebenserwartung haben.
Dass die Klinik-Clowns regelmäßig die Kinder auf der Station besuchen können, ist auch der Unterstützung des Vereins der Freunde und Förderer des Caritas-Krankenhauses zu verdanken. Seit Jahren finanziert er das Projekt mit Spenden. „Die Klinikclowns leisten ganz wundervolle Arbeit für die Kinder im Caritas-Krankenhaus. Das hat sich herumgesprochen, so dass wir immer wieder Spenden von Privatpersonen und sogar von Firmen bekommen, die wir dann gezielt an die Klinikclowns weiterleiten können“, berichtet die Vorsitzende Sr. Maria-Regina Zohner.
In Kooperation mit dem DRK erfüllt ein speziell ausgestatteter Wagen schwerkranken Patienten/-innen der Palliativstation im Caritas-Krankenhaus in ihrer letzten Lebensphase einen besonderen Herzenswunsch.
Reiten ist für viele Menschen ein erfüllender Freizeitsport und ein schönes Hobby; bei bestimmten Krankheiten wie etwa multipler Sklerose kann Reiten aber auch eine therapeutische Wirkung entfalten.
Die Kunsttherapie ist eine junge therapeutische Disziplin aus dem Bereich der künstlerischen Therapien, die auf Impulse aus der Mitte des 20. Jahrhunderts zurückgeht. Auf unserer Palliativeinheit ist Britta Baumann als Therapeutin erfolgreich tätig.
Durch ihre Fähigkeit, starke emotionale Reaktionen hervorzurufen, war die Musik schon sehr früh mit Heilung und Wohlbefinden verbunden. Die Musiktherapie gehört nicht zu den Regelleistungen der Krankenkassen in Deutschland. Daher unterstützt sie unser Förderverein.
Bewegung tut gut. Sie steigert die körperliche Fitness und trägt zum allgemeinen Wohlbefinden bei. Unter Anleitung eines speziell ausgebildeten Physiotherapeuten und beaufsichtigt von einem Arzt sowie zwei Krankenschwestern sammeln die kleinen Herzpatienten in der Gruppe vielfältige Bewegungserfahrungen.
 
 
 
 
 
 

Diese Website verwendet Cookies.
Unsere Cookies helfen uns dabei, Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu bieten und unsere Website ständig für Sie zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button „Akzeptieren“ erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Diese Verwendung können Sie durch das Klicken auf die vorhandene Schaltfläche individuell einstellen. Weitere Informationen über die Nutzung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.